IGD – Industrievereinigung Großraum Dieburg e.V.

UNSERE REGION

Mitgliedsfirmen
Vorstand
Kontakt
Intranet

Gemeinsam für die Region

Die Industrievereinigung Großraum Dieburg – IGD – ist eine Interessenvertretung von Unternehmerinnen und Unternehmern im östlichen Landkreis Darmstadt-Dieburg, insbesondere aus den Bereichen Industrie, Gewerbe und Dienstleistungen.

Gemeinsam Interessen vertreten.

Seit ihrer Gründung in den 50er Jahren hat sie sich zum Ziel gesetzt, den wirtschaftlichen und technischen Erfahrungsaustausch zu fördern sowie gemeinsame Interessen von grundsätzlicher Bedeutung gegenüber öffentlichen Stellen, Verbänden und Institutionen aufzuzeigen und entsprechend zu vertreten.

Die Aktivitäten der Industrievereinigung.

Auf unterschiedlichen Ebenen im Interesse der Mitglieder gemeinsam mit allen Bürgern und zum Wohle der Region öffentlichkeitswirksam tätig zu sein.

Die Region, in der wir leben.

Der östliche Landkreis Darmstadt-Dieburg, zwischen Spessart und Odenwald gelegen, ist unsere Heimat. Landschaftlich reizvoll, mit einer dynamischen Wirtschaftsstruktur, liegt sie am Rande des Großraums Frankfurt. Im Einzugsbereich dieser Finanz- und Dienstleistungsmetropole, des zweitgrößten Flughafens Europas, und eines der Wirtschaftszentren Deutschlands. Die Gegend, in der wir gerne leben und arbeiten, reicht von Rodgau/Rödermark im Norden bis Modautal im Süden, von Babenhausen/Schaafheim im Osten bis zur Stadtgrenze der Wissenschaftsstadt Darmstadt im Westen.

FÖRDERUNG DER AUS- UND WEITERBILDUNG

Investition in die Zukunft.

Lehren und lernen – Grundlagen des Erfolges.

Aus- und Weiterbildung sind zentrale Schwerpunkte der Arbeit der IGD. Seit der Etablierung des Arbeitskreises „Schule und Wirtschaft“ Mitte der 80er Jahre gestalten unsere Mitglieder die schulische und betriebliche Berufsausbildung aktiv mit. Unser Ziel ist es, die Ausbildungssituation in dieser Region ständig zu verbessern und auf die Bedürfnisse der Betriebe abzustimmen.

In Kooperation mit allen zuständigen Stellen erhöht die IGD die Akzeptanz der Wirtschaft in Schule und Politik, leistet aufklärende Öffentlichkeitsarbeit und greift richtungsweisend in Ausbildungssysteme und -situationen ein.

Langjährige, intensive Kontakte zu allen Schulen im Raum Dieburg, regelmäßige Gespräche mit Schülern, Lehrern und Vertretern der Schulbehörden, Informationsveranstaltungen und Diskussionsforen, Betriebsbesichtigungen für Schulklassen, Ausbildertraining, Erfahrungsaustausch zwischen den ausbildenden Betrieben u.v.m. gehören ebenfalls zu den Aktivitäten der IGD.

Wir kümmern uns drum.

Die IGD hat dem allgemeinen Trend zur Zentralisierung von Ausbildungsgängen erfolgreich Einhalt geboten. Ein enger Kontakt zu der Kreis-Berufsschule ist für die IGD ein „muss“.

Das Ziel der IGD ist ein durchgängig praxisnahes und auf die Anforderungen der Betriebe ausgerichtetes Ausbildungs- und Berufsschulwesen. Ganz konkret stellt die IGD Praktikantenstellen auch in ihren Mitgliedsfirmen zur Verfügung und vermittelt seit Jahren erfolgreich bei aktuellen Problemen.

POLITISCHE RAHMENBEDINGUNGEN


Gestalten statt verwalten

Von Anfang an mitreden.

Ein weiteres wichtiges Betätigungsfeld der IGD ist die dauerhafte Verbesserung der politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für die Wirtschaft in unserer Region.

Ob es um Fragen der Standortpolitik, der Abfall- und Energiepolitik oder um die Verbesserung der Infrastruktur geht, die IGD greift in all diesen Fällen gestaltend ein, und zwar bei politischen Allparteiengesprächen, Diskussionsrunden und Informationsveranstaltungen aller Art.

Entscheidungen beeinflussen, Weichen stellen.

So hat die IGD erfolgreich die Erhaltung und den Ausbau von Verwaltungsbehörden in Dieburg betrieben.

Im Sinne der Interessen unserer Region, des Erhalts von Arbeitsplätzen, der Wohn- und Arbeitssituation agieren wir bürgernah, unbürokratisch und effizient.

Durch eine gesunde Infrastruktur werden die Voraussetzungen für Prosperität mit zukunftsweisendem Charakter geschaffen. Die Mobilität nimmt hierbei einen besonderen Stellenwert innerhalb der modernen Industrie- und Informationsgesellschaft ein. Dies gilt nicht nur für Großstädte und Ballungsräume, sondern zieht sich gleichermaßen wie ein roter Faden auch durch unsere Region. Vor diesem Hintergrund setzt sich die Industrievereinigung Großraum Dieburg in der Verkehrspolitik vor Ort insbesondere für die zügige Verbesserung der regionalen Verkehrssituation – mit einer verantwortungsvollen Planung bei der Entwicklung von Verkehrswegen – nachhaltig ein.

Verkehrssituation meistern.

Besonders deutlich wird dies am Beispiel der Bundesstraße 26. Die Verkehrssituation wird zum einen durch die Einfahrt nach Darmstadt von Osten und zum anderen durch den nicht weitergeführten Ausbau in Richtung Babenhausen nahezu unerträglich. Diese künstliche Verengung an der Ost-West-Verbindung unseres Kreises ist daher für viele Menschen, speziell in Darmstadt und Babenhausen, ein ständiges Ärgernis. Sie ist verkehrsbehindernd und hemmt insofern auch die wirtschaftliche Entwicklung entscheidend. Die IGD wird in ihrem kontinuierlichen Bemühen nicht nachlassen, eine Verbesserung dieser unhaltbaren Situation zu erzielen. Die IGD tritt ebenso für eine bessere verkehrstechnische Anbindung unserer Region an den Großraum Frankfurt mit seiner eminenten Wirtschaftskraft und Dynamik ein.

Um den Unternehmen aus Dieburg und Umgebung auch auf diesem Gebiet bessere Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten, ist der Ausbau der Infrastruktur ein besonderes wichtiges Anliegen der IGD und ihrer Mitglieder.

Die Vertretung unserer Interessen gegenüber politischen Entscheidungsträgern der Energie-, Abfall- und Entsorgungspolitik ist für uns selbstverständlich. Auch auf diesen wichtigen, zukunftsträchtigen Gebieten macht sich die IGD für die Interessen ihrer Mitglieder stark.

Aktiv, innovativ, kostruktiv.

Seit vielen Jahren aktiv.

Durch ihre langjährigen Verbindungen zu den politischen Gremien unserer Region ist die IGD zu einer starken, beherzten Stimme ihrer Mitglieder geworden.

Die Vertreter der IGD arbeiten in den unterschiedlichsten Institutionen auf Stadt-, Kreis- und Landesebene mit: als Fachreferenten, Ausschussmitglieder, Diskussionsteilnehmer und -veranstalter

Koordiniertes Planen, kreatives Handeln.

Die permanente personelle Präsenz – z.B. in der AOK, in den Arbeitgeberverbänden, in der IHK, an der Volkshochschule und in den verschiedenen Behindertenverbänden – ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Verbandsarbeit.

Dazu gehört auch der regelmäßige Erfahrungsaustausch mit ständigem Kontakt zu Gemeinde-, Stadt- und Kreisparlamenten bis hin zum Landesparlament. Gespräche mit den Repräsentanten der Politik ermöglichen eine frühzeitige Einflussnahme bei Planungen und zukünftigen Vorhaben. Ganz gleich, ob es sich um Planfeststellungsmaßnahmen, abfall- oder energiewirtschaftliche Entscheidungen handelt, die IGD redet mit und wird gehört, in Dieburg, Darmstadt und Wiesbaden.

Parteipolitisch ist die IGD unabhängig. Richtungen und Ziele bestimmen ausschließlich ihre Mitglieder.

VORTEILE EINER MITGLIEDSCHAFT


Wirtschaftliche Stärke und Kompetenz in und um Dieburg

Gemeinsame Interessen, gemeinsame Ziele.

Die IGD – und ihre ausschließlich ehrenamtlichen Funktionsträger – ist für ihre Mitgliedsfirmen die Interessenvertretung, wenn es um die Lösung der aufgezeigten Belange in der Region geht. Bei übergreifenden, grundsätzlichen und mittel- bis langfristigen Problemstelungen genauso wie bei einer schnellen, konkreten, unbürokratischen Hilfestellung im Einzelfall.

Die Mitglieder – große, mittlere und kleine Betriebe – repräsentieren Branchen aus den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Bauwirtschaft, Werzeugbau, Autozulieferindustrie, Automobilhandel, Druckindustrie, Dienstleistung, Finanzen, pharmazeutische und chemische Industrie u.a.m. Sie bilden eine maßgebliche ökonomische Kraft mit wirtschaftlicher Kompetenz in unserer Region.

Alle Mitglieder profitieren dabei im gleichen Maße von der Stärke und den Aktivitäten der IGD.

Pluspunkte einer Mitgliedschaft

Unsere Mitglieder können auf das sehr umfangreiche Fachwissen innerhalb der IGD und bei ihren Repräsentanten zurückgreifen.

Gleich, ob es um Standortfragen, Ausbildungssituationen, Infrastruktur, juristisches oder technisches Know-how, politische oder wirtschaftliche Rahmenbedingungen oder einfach um Erfahrungsaustausch und Kooperartionsmöglichkeiten geht, die IGD ist ein kompetenter Partner.

Die Mitgliedschaft in der IGD bietet eine Vielzahl von attraktiven Vorteilen. Auch und gerade in ganz konkreten Fällen.

  • zentrale Interessenverwaltung
  • kontinuierlicher Erfahrungsaustausch
  • juristisches Know-how
    • zur Personalpolitik
    • bei Standortfragen
    • zur Infrastruktur
    • bei polilischen oder wirtschaftlichen Rahmenbedingungen
  • umfangreiches Fachwissen
  • unterschiedlichste Kooperationsmöglichkeiten

… und vieles mehr

Vorteile, die Sie nur innerhalb eines starken Verbundes erreichen.

Schließen Sie sich uns an – werden Sie Mitglied.

IGD@DA-DI.de

www.DA-DI.de/IGD